Fahrrad

Garmin Varia UT 800 Helmlampe – Die smarte Lampe der Neuzeit?

Die neue Helmlampe von Garmin kommt mit vielen neuen Features um die Ecke, die uns Sportlern bei unserem täglichen Training am Abend oder beim nächsten Abenteuer im Dunklen treu zur Seite stehen soll. Doch was kann Sie? Ist sie eine kleine Revolution Wegbegleiter im Winter? Wir haben sie für euch getestet.

Eingesetzt wurde die Lampe auf längeren Trainingseinheiten auf dem Rennrad bis hin zu anspruchsvollen Enduro-Touren bei Nacht, bei denen die Lampe mehr als nur einen weichen Bodenkontakt mitbekommen hat. Somit eines zu Beginn des Tests deutlich feststand: „Die Varia UT 800 macht ordentlich was mit!“

Funktionen der Garmin Varia UT 800

Die Lampe verfügt über eine maximale Lichtleistung von 800 Lumen und fünf verschiedenen Lichtstufen. Wird die Lampe via ANT+ mit einem Garmin-Bordcomputer oder einer Garmin-Pulsmessuhr gekoppelt, so kann sich die Lampe den vorliegenden Verhältnissen automatisch anpassen. Die wesentlichen Parameter, die hierbei mit reinspielen sind die Geschwindigkeit, das Tourenprofil sowie die Einstrahlung des Umgebungslichtes auf das Garmin Edge-Gerät. Interessant ist hierbei, dass im städtischen Verkehr die Lampe in den Nachtblinkmodus wechselt, um eine erhöhte Sichtbarkeit bei anderen Verkehrsteilnehmern zu gewährleisten.

Neigt sich der Akku des Garmin Varia UT 800 dem Ende zu, so drosselt die Lampe die Lichtstärke automatisch runter, selbiges gilt beim Sonnenaufgang. Dieser ist zum einen im Garmin Gerät erfasst und zum anderen durch die Lichteinstrahlung auf den Garmin Edge bedingt.








 

Möchte man lieber auf die automatische Anpassung verzichten, so lässt sich an dem gekoppelten Gerät die Funktion der Anpassung deaktivieren. Je nach dem welche Lichtstufe zum Fahren gewählt wurde, verfügt die Lampe über eine Akkulaufzeit von:

  • 1,5 Stunden im Powermodus mit 800 Lumen
  • 3,0 Stunden im Standardmodus mit 400 Lumen
  • 6,0 Stunden im Ecomodus mit 200 Lumen oder Nachtblinkmodus mit 100 bis 300 Lumen
  • 25,0 Stunden im Tagblinkmodus

Bei besten Verhältnissen und einer klaren Nacht soll laut Hersteller die Lampe im Powermodus eine Sichtweite von bis zu 1,6 Kilometern gewährleisten.

Haptik der Garmin Varia UT 800

Betrachtet man die Lampe das erste Mal, fällt einem direkt das hochwertig designte schwarze Metallgehäuse ins Auge. Durch das schlichte Design erinnert sie stark an eine Mag-Litemit dem wesentlichen Unterschied, dass sie doch deutlich kleiner ausfällt und auf gerade einmal 130 Gramm kommt.

Durch die IPX7 Zertifizierung ist der Schutz der Lampe gegen Spritzwasser, Regen und das zeitweilige Untertauchen von einem Meter für 30 Minuten gewährleistet. Somit ist die Lampe gegen versehentliche Taucheinsätze in Pfützen gewappnet.

Die Helmfixierung ist praktisch und simpel gehalten. Mittels Schnellverschluss lässt sich die Lampe schnell auf der dazu vorgesehenen Halterung installieren und es kann losgehen. Die Halterung selbst wird mittels zwei Laschen am Helm fixiert und sollte auf so ziemlich jeden Helm passen. Eine weitere Befestigungsvariante wird von dem Hersteller Garmin angeboten, indem man die Lampe unter der Lenkerhalterung des Garmin-Endgeräts montiert. Diese Montage wurde in unserem Test jedoch nicht verwendet.

Vorteile Nachteile
Gutes Preis- / Leistungsverhältnis 800 Lumen sind bei schwierigen Biketouren ausreichend, Ergänzung durch eine zweite Hauptlampe ist eine Überlegung wert.
Starke Leuchtkraft bei kompakter Größe Ein Blinkmodi kommt dem SOS-Signal sehr gleich.
Geringes Gewicht von 130g
Robuste Bauweise
Einfache Montage
Einfaches Koppeln mit Garmin-Geräten (ANT+)
Smart: Anpassung an Lichtverhältnisse
Gute Sichtbarkeit
Super als 2. Helmlampe

 

Lieferumfang der Garmin Varia UT 800

Im Lieferumfang der Garmin Varia UT 800 sin neben dem Hauptgerät enthalten, das Ladekabel (Micro-USB) und die Garmin-Helmhalterung. Die UVP beträgt 169,99€.

Fazit zur Garmin Varia UT 800

Die Garmin Varia UT 800 ist durch und durch eine smarte Helmlampe. Durch ihre automatische Anpassung an die Gegebenheiten ist sie ein echter kleiner Helfer, damit der Fahrer sich auf das Wesentliche konzertieren kann: das Fahren. Besonders das unkomplizierte Handling der Lampe sei hierbei zu loben. Die Lampe lässt sich in Sekunden montieren und es gibt keine nervigen Kabel sowie Akkupacks, die mühselig verstaut werden müssen. Ebenso lässt sich die Lampe binnen einer Minute mit eine Garmin-Gerät koppeln. Die Lampe kann durch ihre „smarte“ Anpassung darüber hinaus eine hohe Sicherheit gewähren, indem sie im städtischen Verkehr auf den Blinkmodi wechselt und so eine höhere Sichtbarkeit erzeugt.

Während der Testphase kam es hin und wieder zu kleineren Stürzen. Aber auch zu einem Sturz bei dem die Lampe sich in tiefgefrorenen Schlamm gerammt wurde. Bis auf kleine Kratzer am Gehäuse blieb die Lampe unversehrt.

Einzig zwei Mankos kamen im Zuge des Tests zum Vorschein: Das erste war der Blinkmodi, dieser wirkte auf dem Tester wie ein SOS-Signal. Das Zweite ist die Lichtstärke der Lampe. Für die Preisklasse ist die Lichtstärke absolut zufriedenstellend, allerdings scheint es bei technischeren Fahrten sinnvoll zu sein, eine zweite Lampe mit etwas mehr Lichtstärke zu montieren. Die beste Lösun,g die im Zuge des Tests gefahren wurde war die Kombination aus Garmin Varia UT 800 auf dem Helm und eine rund 1500 Lumen starke Lampe am Lenker. So konnten die Trails ähnlich schnell gefahren werden, wie zur Tageszeit.

Details zur Garmin Varia UT 800 

  • Lampentyp: Helmlampe
  • Leuchtmittel: LED, weißer Lichtkegel (270°)
  • Leuchtkraft: 100 bis 800 Lumen
  • Leuchtdauer: 1,5 bis 25 Stunden
    • 1,5   Stunden im Powermodus mit 800 Lumen
    • 3,0   Stunden im Standardmodus mit 400 Lumen
    • 6,0   Stunden im Ecomodus mit 200 Lumen oder Nachtblinkmodus mit 100 bis 300 Lumen
    • 25,0 Stunden im Tagblinkmodus
  • Betriebsmittel: Li-Ionnen-Akku
  • Gehäusematerial: Metall (schwarz)
  • Schutzklasse: IXP7, Spritwasserschutz
  • Montage: Helmhalterung mit Bändern
  • Maße: 96,6 x 33,5 x 29,7 mm
  • Kompatibilität: Garmin Edge 1000, Garmin Edge 820, Garmin Edge 520, Garmin Edge 820 Explore, Garmin Fenix 5, Garmin Fenix 5s, Garmin Fenix 5x, Garmin Fenix Chorus, Garmin Forerunner 735 XT, Garmin Forerunner 935, Garmin Vivoactive HR
  • UVP: 169,99€

 

Text und Fotos: Tobias Rotermund

Der Beitrag Garmin Varia UT 800 Helmlampe – Die smarte Lampe der Neuzeit? erschien zuerst auf Rund ums Rad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Powered by: Wordpress