Testberichte

Marmot Womens Durand Pant

Wer sich im Winter draußen aktiv bis sportlich bewegen möchte hat häufig das Problem, dass Atmungsaktivität und Bewegungsfreiheit sich mit Schutz gegen Schnee und Kälte beißen. Gerade beim Skitouren- oder Schneeschuhwandern hat man schweißtreibende Aufstiege und vermutlich weniger hitzige Abfahrten oder zumindest entspanntere Abstiege. Dabei ist man nahezu ganz sicher vor der Abfahrt/ dem Abstieg stark verschwitzt. Da ist eine winddichte Haut, die den Körper vor Zugluft und Auskühlung schützt wichtig.
Wir durften von Marmot die Hardshellhose Womens Durand Pant testen.

Marmot Womens Durand Pant

Facts

Thema Info
Material NanoPro 3 Lagen Nylon
Größen XS-XL
Farben black
Passform regular fit
Gewicht 697,4 g
Preis UVP: 250,00 €

HerstellerbeschreibungSucht in der Refuge Pant nach höherem Boden. Diese funktionelle zweilagige Marmot MemBrain® Skihose ist sowohl wasserdicht als auch atmungsaktiv. Gefüllt mit Thermal R® Active-Isolierung, die durch ihr geringes Gewicht unglaublich warm ist, ist diese Hose mit einem RECCO® Avalanche Rescue Reflektor, Innengamaschen, robustem CORDURA®-Scheuerschutz und vielen Taschen ausgestattet.
Eigenschaften

Verarbeitung

Die Nähte sind sauber geschlossen. Die Druckknöpfe sind fest und stabil und schließen zuverlässig. Die nähte sind weitestgehend getaped und somit wasserdicht.

Praxistest

Wir hatten die Hose in Größe M/M und black (tatsächlich eher anthrazitgrau) im Test. Sie ist bei 1,69 cm und Konfektionsgröße 38-40 ausreichend bequem, um sie sowohl solo über Skiunterwäsche oder aber auch als Überhose tragen zu können.

Der Hosenbund ist extra breit und weich unterlegt. Die Gürtelschlaufen sind groß, so dass wirklich jeder Gürtel hindurch passt. Links und rechts am Bund befinden sich Klettstreifen, mit denen die Weite individuell reguliert werden kann. Dies ist sehr praktisch, weil man so auch ohne Gürtel die Hose passend in der Weite einstellen kann. Somit drückt kein Gürtel unter dem Bauchgurt oder Rucksackgewicht.
Der Nachteil dieser Art der Weitenregulierung ist, dass man mit empfindlichen Oberteilen oder Jacken gerne mal daran hängen bleibt und diese aufrauht.
Vorne ist die Hose mit einem Druckknopf zu schließen, welcher mit Klett umlegt ist. Deshalb schließt die Hose nicht nur besonders zuverlässig, sondern der Knopf verdreht sich auch nicht und drückt auch nicht in den Bauch.

Alle Taschen (2 Eingriffstaschen vorne und 1 Reißverschlussoberschenkeltasche) sind mit Reißverschlüssen ausgestattet. Ebenso die Belüftungsöffnungen an der Beinaußenseite. Die Reißverschlüsse laufen sehr gut und sind aus schwarzem Kunststoff.
Die Belüftungsschlitze sind ohne Mesh. Die Nähte sind vertaped, damit kein Wasser eindringen kann.

Am Beinabschluss sind 2 Druckknöpfen (3 cm Abstand) + Kordelzug zur Weitenregulierung vorhanden. Die Kordel ist innenliegend befestigt, damit sie nicht raus hängt (Beinabschlüsse). So kann der Kordelzug oder der Verschluss nicht beschädigt werden.
Besonders sinnvoll ist der Schneefang am inneren Beinabschluss. Hiermit können Schnee und Eis sowie Wind aus dem Hosenbein heraus gehalten werden. Einen Haken zur Fixierung des Schneefangs am Stiefel besitzt die Hose nicht obwohl es beim Winterwandern oder Schneeschuhwandern sinnvoll wäre. Beim Einsatz als Abfahrts- oder Tourenskihose ist dies aber nicht empfehlenswert, weil dieser Haken am Skistiefel nicht (gut) zu befestigen ist und den Stiefel eher verkratzen als nutzen. Insofern ist es in sich stimmig, dass hier KEIN Haken vorhanden ist. Zusätzlich kann das Hosenbein mit einem ca. 25 cm langen Reißverschluss geöffnet werden, um z.B. die Tourenstiefel bequem und gut sichtbar einstellen oder am Gipfel von Aufstieg zur Abfahrt umstellen zu können.

Die gutgängigen Reißverschlüsse haben jeweils einen ca. 1 cm langen Zipper. So kann er auch mit Handschuhen gut erfasst und bedient werden.
Die Hose ist atmungsaktiv. Nicht nur das Material selbst verhindert Feuchtigkeitsstau sondern vor allem auch die beiden großen Reißverschlussbelüftungen. Im Gegensatz zu reinen Regenüberhosen schwitzt man hier nicht darin. Häufig hat man sonst ja das Problem, dass es von innen fast feuchter ist als von außen. Aber auch den direkten Kontakt mit dem Schnee muss die Hose nicht scheuen. Sie ist absolut winddicht. Egal ob Zugwind auf Gipfeln und Graten oder Schneekontakt bei unbeabsichtigten Stürzen bei der Abfahrt/ Abstieg. All das ist kein Problem.

Die Hose wurde bei einem zweitägigen Biwak Camp mit Schneeschuhwanderung getragen.
Zudem wurde sie zum Skilaufen (Abfahrtsski) auf der Piste getragen. In beiden Fällen hatte es zwischen -3 bis +2 Grad und eine dünne Merinoskiunterwäschen war darunter völlig ausreichend. Allerdings nur in Bewegung. Bei der Hose konnte keine von sich aus wärmende Wirkung festgestellt werden, sondern lediglich windabweisende. Die Körperwärme wird gehalten und verliert sich nicht sofort an die Außentemperatur. Aus diesem Grund ist es notwendig sich ständig ausreichend in Bewegung zu halten. Alternativ kann z.B. bei einer längeren Pause o.ä. eine Isolationshose darüber getragen werden.















Pro / Contra

Die Hose ist sehr robust, absolut winddicht, lange wasserdicht, atmungsaktiv und durch die RV-Belüftung bestens im Feuchtigkeitstransfer.
Das Material ist nicht dehnfähig. Somit sollte die Hose ausreichend groß gewählt werden, damit sie auch sicher nicht spannt in der Bewegung.

Fazit

Die Durand Pant von Marmot für 250 € ist eine winddichte, atmungsaktive, bequeme und robuste Hardshellhose für Tourengeher, die zuverlässig und robust den Schutz vor Wind und Nässe bei Skitouren und Schneeschuhwanderungen übernimmt.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat.
Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Der Beitrag Marmot Womens Durand Pant erschien zuerst auf Outdoortest.info – tested in Nature.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Powered by: Wordpress